Googles altes Tool zum Testen strukturierter Daten ist jetzt abgeschaltet

Three Solutions August 11, 2021 0 Comments

Googles altes Tool zum Testen strukturierter Daten ist jetzt abgeschaltet:

Google ersetzt das Tool mit einer Navigationsseite, die Sie in Zukunft zum Google Rich Results Tool oder zum Schema.org Tool führen wird.

Google hat sein Testtool für strukturierte Daten offiziell durch eine neue Navigationsseite ersetzt, die Sie entweder zu Googles Rich-Results-Testtool oder zum Schema.org Schema-Markup-Validierungstool weiterleitet.

Sie können die neue Landing Page hier sehen. Hier ist ein Screenshot:

Das Schema.org-Tool. Im Mai 2021 veröffentlichte Schema.org sein eigenes Schema-Markup-Validierungstool unter validator.schema.org. Dies war der Ersatz für Googles altes Tool zum Testen strukturierter Daten. Der Markup-Validator hilft Ihnen, die strukturierten Daten auf Ihrer Website zu validieren, die für allgemeine Zwecke außerhalb des Google-Tools zum Testen von Rich Results verwendet werden.

Warum Google die Änderung vorgenommen hat

Google hat sein Tool zum Testen strukturierter Daten ursprünglich 2015 eingeführt und dann 2017 das Tool zum Testen von Rich Results eingeführt. Im Juli 2020 beendete Google die Beta-Phase des Rich-Results-Tools und kündigte an, das Tool zum Testen strukturierter Daten einzustellen.

Nach Rückmeldungen aus der Branche beschloss Google, das Tool zum Testen strukturierter Daten von Google zu Schema.org zu verlagern. Im Mai 2021 veröffentlichte Schema.org dann sein eigenes Tool. Heute hat Google sein eigenes Tool durch diese neue Landing Page ersetzt.

Unterschiede zwischen Google und Schema.org. Das Google-Tool zum Testen von Rich Results ist so konzipiert, dass es Ihnen nur das von Google unterstützte Schema für strukturierte Daten anzeigt. Der Schema.org Markup-Validator hingegen ist eher für “allgemeine Zwecke” gedacht und soll Ihnen bei der Fehlersuche in vielen weiteren strukturierten Datentypen helfen, die weit über die von Google unterstützten hinausgehen. Das Schema.org-Tool wurde entwickelt, um alle auf Schema.org basierenden strukturierten Daten zu validieren, die in Webseiten eingebettet sind, ohne dass Google funktionsspezifische Warnungen ausgibt.

Rich-Results-Tool. Das Rich-Results-Tool wird auf Googles eigener Website zu finden sein, die mit dem Ziel entwickelt und gepflegt wird, Ihnen die Rich-Results-Typen der Google-Suche zu zeigen. Google sagte: “Um Ihr Markup für die Rich-Results-Typen der Google-Suche zu testen, können Sie weiterhin den Rich-Results-Test verwenden.” Sie können auch eine Vorschau sehen, wie Rich Results in der Google-Suche aussehen können.

Warum uns das interessiert. Falls Sie sich fragen, wo das alte Google-Tool zum Testen strukturierter Daten geblieben ist, wissen Sie es jetzt. Sie können jetzt Schema.org verwenden, um allgemeine strukturierte Daten zu testen, oder Googles Rich Results Tool, um von Google unterstützte strukturierte Daten zu testen. Natürlich bietet die Google Search Console auch eine Vielzahl von Berichten für Ihre strukturierten Daten.

Nächste Woche geht es mit einem neuen Thema weiter, immer abhängig davon was Google uns präsentiert. Wir wollen Ihnen die digitale Vielfalt und die sich daraus ergebenden Möglichkeiten aufzeigen, mit der man online im Großen und im Kleinen ein nachhaltiges Geschäft entwickeln kann.

Euer Three Solutions Team

Jetzt kostenlos beraten lassen!

    AboutThree Solutions

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.